Radwaschmaschine JMP REX 800.

Räderwäsche gehört zum Service, ist aber teuer. Außer, man lässt die Maschine machen.
Wenn die Reifen-Rallye beginnt, kann man keinen Mitarbeiter zum Räderwaschen abstellen. Das ist zu teuer, dauert zu lang und bindet Ressourcen.
Besser: eine Waschmaschine damit beauftragen. Wie die JMP REX 800...

Die lässt sich ideal in die Prozesse integrieren und benötigt pro Rad nur eine Minute. Arbeitet ohne Chemie. Nur das Rad vorher mit JMC-Felgenreiniger einsprühen. Auch aufweniges Hantieren mit Frisch- und Abwasser entfällt, die JMP wird an einen Wasserhahn und Abfluss angeschlosse sowie - das ist die Spezialität - an Druckluft. Dann einschalten, spezielle Bürsten und nur je fünf Liter klares Wasser reinigen das Rad, die Luft pustet es trocken - fertig.

Vorteile:

  • Gutes Waschergebnis in nur 60 Sekunden.
  • Geringe Ladehöhe.
  • Niedriger Geräuschpegel. Geringe Waschkosten - unter € 0,03 pro Rad.
  • Kostengünstig. Leicht bedienbar.
  • Korrosionsfestes Gehäuse.
  • Kaum Nachbearbeitung gewaschener Räder. Kein Rad wird mit schadstoffbelastetem Wasser gewaschen.
  • Für Stahl- u. Leichtmetallfelgen mit max. Rad-Ø: 800 mm + max. Radbreite: 370 mm


Technische Daten:

  • Gehäuse: Glasfaserverstärkter Kunststoff
  • Waschleistung mechanisch: 2-Bürsten 1x Felge außen und 1x Felge innen mit Rechts-/Linkslauf
  • Hochdruckwäsche: 1-Hochdruckaggregat 120 bar, 2,8-KW Drehstrom
  • Antrieb Radbewegung: 1-Drehstrom-Getriebemotor 0,18 kW für den Radantrieb
  • Wasserverbrauch: ca. 6-Liter, je nach Zeiteinstellung

 

 

 

 

Suchbaum Uni:
Werkstattausrüstung » Reifentechnik » Radwaschmaschinen » Radwaschmaschinen